AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für https://immowissen.online/ nach spanischem Recht

  1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Nutzung der Webseite https://immowissen.online/ (nachfolgend „Webseite“) und die Inanspruchnahme der von Immowissen Online (nachfolgend „Anbieter“) angebotenen Dienstleistungen, insbesondere für die Nutzung der Online-Immobilienbewertungen und Empfehlungen. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit diesen AGB einverstanden.

  1. Vertragsgegenstand

Der Anbieter stellt auf der Webseite Informationen und Dienstleistungen zur Verfügung, die Nutzern ermöglichen, Online-Immobilienbewertungen durchzuführen und Empfehlungen von Partnerunternehmen einzuholen.

Der Anbieter ist bemüht, stets aktuelle und genaue Informationen bereitzustellen, übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen und Dienstleistungen.

  1. Vertragsschluss

(1) Durch das Absenden von Anfragen zur Immobilienbewertung oder Empfehlungsanfragen geben Sie ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die entsprechenden Dienstleistungen ab.

(2) Der Anbieter kann dieses Angebot innerhalb von zwei Werktagen annehmen, indem er Ihnen eine Auftragsbestätigung per E-Mail zusendet oder indem er Ihnen die angeforderten Informationen oder Dienstleistungen zur Verfügung stellt.

(3) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

  1. Leistungsumfang

(1) Die auf der Webseite angebotenen Dienstleistungen umfassen die Bereitstellung von Informationen und die Möglichkeit zur Durchführung von Online-Immobilienbewertungen sowie die Einholung von Empfehlungen von Partnerunternehmen.

(2) Der Anbieter behält sich das Recht vor, den Umfang der angebotenen Dienstleistungen jederzeit zu ändern, einzuschränken oder zu erweitern. Der Anbieter ist bemüht, eventuelle Störungen oder Einschränkungen der Dienstleistungen so schnell wie möglich zu beheben und die Nutzer über solche Änderungen zu informieren.

  1. Pflichten des Nutzers

(1) Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Nutzung der Webseite und der angebotenen Dienstleistungen keine rechtswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Handlungen vorzunehmen.

Insbesondere verpflichtet sich der Nutzer, keine Inhalte einzustellen oder zu verbreiten, die gegen das Urheberrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht oder sonstige Schutzrechte Dritter verstoßen, oder die beleidigenden, verleumderischen, rassistischen oder pornografischen Charakter haben.

(2) Der Nutzer ist verpflichtet, die auf derWebseite angebotenen Dienstleistungen ausschließlich für private oder eigene geschäftliche Zwecke zu nutzen und nicht für die Weitergabe oder den Verkauf an Dritte.

(3) Der Nutzer ist verantwortlich für die Richtigkeit und Vollständigkeit der von ihm bei der Nutzung der Webseite und der angebotenen Dienstleistungen eingegebenen Daten. Der Nutzer verpflichtet sich, den Anbieter von sämtlichen Schäden und Aufwendungen freizustellen, die durch fehlerhafte oder unvollständige Daten verursacht werden.

(4) Der Nutzer ist verpflichtet, die erhaltenen Informationen und Dienstleistungen vertraulich zu behandeln und nicht an unbefugte Dritte weiterzugeben.

(5) Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten, insbesondere sein Passwort, geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben. Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die aus der unberechtigten Nutzung der Zugangsdaten durch Dritte entstehen.

  1. Haftung

(1) Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der auf der Webseite bereitgestellten Informationen und Dienstleistungen entstehen, es sei denn, es liegt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit auf Seiten des Anbieters vor.

(2) Der Anbieter haftet nicht für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der auf der Webseite bereitgestellten Informationen und Dienstleistungen. Der Anbieter übernimmt insbesondere keine Haftung für Schäden, die aufgrund von fehlerhaften, ungenauen oder unvollständigen Informationen oder Dienstleistungen entstehen.

(3) Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Arbeitskämpfe, Naturereignisse oder sonstige von ihm nicht zu vertretende Umstände verursacht werden.

(4) Der Anbieter haftet nicht für die Inhalte von verlinkten externen Webseiten. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

  1. Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf der Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder des jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen.

  1. Datenschutz

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung, die Sie unter https://immowissen.online/datenschutz einsehen können, um Informationen über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten.

  1. Änderungen der AGB

Der Anbieter behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Die geänderten AGB gelten ab dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung auf der Webseite. Der Anbieter wird den Nutzer auf die geänderten AGB hinweisen und ihm die Möglichkeit einräumen, diesen innerhalb einer angemessenen Frist zu widersprechen. Widerspricht der Nutzer nicht innerhalb dieser Frist, gelten die geänderten AGB als akzeptiert.

  1. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter findet das Recht des Königreichs Spanien Anwendung, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(2) Ist der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB und dem Vertragsverhältnis der Sitz des Anbieters. Dies gilt auch, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Spanien hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

  1. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB nicht berührt.

Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung tritt eine Regelung, die dem von den Vertragsparteien mit der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. Gleiches gilt im Falle von Regelungslücken in diesen AGB.

  1. Schlussbestimmungen

(1) Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

(2) Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt diejenige wirksame und durchführbare Regelung als vereinbart, die dem Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt.

  1. Sprache

Diese AGB sind in deutscher Sprache verfasst. Sollten Unstimmigkeiten oder Widersprüche zwischen der deutschen Fassung und einer Übersetzung dieser AGB in eine andere Sprache entstehen, hat die deutsche Fassung Vorrang.

  1. Rechte Dritter

Sofern die auf der Webseite angebotenen Dienstleistungen die Rechte Dritter betreffen, etwa in Form von Urheberrechten, Markenrechten oder Patentrechten, stellt der Nutzer sicher, dass er über die erforderlichen Rechte verfügt oder die Zustimmung des Rechteinhabers eingeholt hat.

  1. Hinweise zur Verwendung von Cookies

Die Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Webseite zu erleichtern und das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu gestalten.

Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Änderungen der Leistungen

Der Anbieter behält sich vor, das Angebot der Webseite und der angebotenen Dienstleistungen jederzeit zu ändern, einzuschränken oder einzustellen. Der Nutzer hat keinen Anspruch darauf, dass das Angebot der Webseite und der angebotenen Dienstleistungen unverändert fortgeführt wird.

  1. Kontakt und Beschwerden

Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden können Sie sich an den Anbieter wenden. Die Kontaktdaten finden Sie im Impressum der Webseite.

  1. Widerrufsrecht

Sofern der Nutzer Verbraucher im Sinne des spanischen Verbraucherschutzgesetzes ist, hat er das Recht, den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag des Vertragsschlusses.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Nutzer den Anbieter mittels einer eindeutigen Erklärung über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Widerruf ist zu richten an die im Impressum der Webseite angegebene Adresse.

  1. Folgen des Widerrufs

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren.

Der Nutzer ist verpflichtet, die erhaltenen Leistungen unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Anbieter über den Widerruf des Vertrags unterrichtet wurde, zurückzusenden oder zu übergeben. Für diese Rückzahlung verwendet der Anbieter dasselbe Zahlungsmittel, das der Nutzer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

  1. Widerrufsrecht für Verbraucher nach österreichischem Recht

Sofern der Nutzer Verbraucher im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) ist, hat er das Recht, den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag des Vertragsschlusses. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Nutzer den Anbieter mittels einer eindeutigen Erklärung über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Widerruf ist zu richten an die im Impressum der Webseite angegebene Adresse.

  1. Folgen des Widerrufs für Verbraucher nach österreichischem Recht

Im Falle eines wirksamen Widerrufs nach österreichischem Recht sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren.

Der Nutzer ist verpflichtet, die erhaltenen Leistungen unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Anbieter über den Widerruf des Vertrags unterrichtet wurde, zurückzusenden oder zu übergeben. Für diese Rückzahlung verwendet der Anbieter dasselbe Zahlungsmittel, das der Nutzer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

  1. Anwendung österreichischen Rechts

Soweit der Nutzer Verbraucher im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes ist, finden die zwingenden Bestimmungen des österreichischen Rechts Anwendung, soweit sie dem Nutzer einen höheren Schutz bieten als die Bestimmungen des spanischen Rechts.

Stand: April 2023